»...Das ist nicht weit zum Menschenmord!«

Stimmen aus der Bevölkerung

Bei Aktionen und Informationsständen in deutschen Fußgängerzonen zeigen Tierfreunde nonstop ein Video aus dem Schlachthof.

Der Skandal: Die Rinder brüllen noch, während sie aufgeschnitten werden. Hier einige Reaktionen von Passanten:

»Wir wohnen in der Nähe vom Schlachthof. Wir hören jeden Tag die Schweine schreien! Das sind so sensible Tiere!«


Ein junger Mann sagte, er arbeite im Schlachthaus: »Ich schaffe 300 Bullen am Tag!« Auf die Frage, ob die Tiere noch leben und sich bewegen, wenn sie aufgeschnitten werden gab er die schockierende Antwort: »Die müssen noch leben, sonst macht es keinen Spaß!«


»Was mit den Tieren passiert, ist Mord!«


»Ich esse kein Fleisch, schon wegen der Ästhetik. Das Fleisch ist doch verwest. Wenn ich als Grasfresser beschimpft werde, sage ich immer: „Und ihr seid Aasfresser.“ Und wenn man dann noch daran denkt, dass ja die Tiere unsere Mitgeschöpfe sind... die wollen doch auch leben!«


»Wenn alle Vegetarier wären, das wäre ja eine Katastrophe. Wo soll das ganze Gemüse herkommen?«


»Ich esse Fleisch, aber ich werde mich jetzt mit dem Thema beschäftigen und das überdenken. Eigentlich sollte man keine Tiere essen. Aber man ist das so gewöhnt, wenn man sein ganzes Leben Fleisch isst!«


»Seit ich so ein Schlachthaus gesehen habe, kann ich kein Tier mehr essen!«


»Irgendwas muss man ja essen!«


»Ich bin Vegetarierin aus Überzeugung. Ich will nicht, dass für mich ein anderes Lebewesen sterben muss.«


»Ich esse keine Tiere, weil ich meine Mitgeschöpfe achte und respektiere - und weil ich auch ohne Tierleid bumperl gesund und fit bin.«


»Ich könnte kein Tier umbringen. Wenn ich es selbst machen müsste, würde ich keins essen.«


»Was wir den Tieren antun, das kommt auf uns zurück!«


»Was in dem Film „Ich esse Fleisch - Ich muss es sehen“ aus dem Schlachthof gezeigt wird, ist pervers! Aber soll man denn gar kein Fleisch mehr essen? - Dazu esse ich zu gerne Fleisch!«


»Nee, ich nehme keinen Film mit, sonst esse ich dann möglicherweise kein Fleisch mehr!«


»Das ist zu gruselig, was da im Film gezeigt wird - wir werden demnächst Vegetarier!«


»Ich bin gegen Tierquälerei! Sowas, wie es in dem Film gezeigt wird, gehört verboten! Aber so ein schönes Stück Schnitzel...«


»Der Film ist schon ein Hammer! - Meine Tochter ist Vegetarierin. Jetzt verstehe ich sie - vielleicht hat sie Recht...«


»Da kann man nur hoffen, dass der Film den Leuten unter die Haut geht.«


Forden Sie den Videofilm »Ich esse Fleisch, ich muss es sehen« mit dem Bestellcoupon an.


Seite 17 von 19
[ Vorherige Seite ]  [ Inhaltsverzeichnis ]  [ Nächste Seite ]

[ Home ]